Zahnärzte und Kieferorthopädie in den Spreehöfen, Berlin, Oberschöneweide

**********

 Edisonstr. 63
Spreehöfe   Aufgang G
12459 Berlin
Telefon 030 5301 5624


Ein herzliches Hallo und Willkommen auf unserer Homepage!
Wir freuen uns, Sie hier begrüßen zu können!
Auf den folgenden Seiten stellen wir uns und unsere moderne Praxis vor.
Für eine persönliche Beratung vereinbaren wir gern telefonisch einen Termin!

Ihr Praxis-Team!



Praxis   Sprechzeiten  
Kieferorthopädie   Kinderbehandlung    Erwachsenenbehandlung  
Zahnarzt   Zahnersatz    Cerec 3 D    Zahnfleischerkrankungen   Prophylaxe    Digitales Röntgen  
Notdienst   Impressum
















































Herzlich willkommen!
Wenn Sie von uns in unserer leistungsstarken, modernen Praxis freundlich betreut werden möchten,
dann vereinbaren Sie bitte telefonisch einen Termin!
Telefon 030 5301 5624













*****        Sprechzeiten          *****

Montag - Mittwoch   07:30 - 19:00

Donnerstag 09:30 - 19:30















































*****        Kieferorthopädie          *****




Zahn- und Kieferregulierung für Kinder

Erwachsenenbehandlung

Karies- und Parodontitisprophylaxe

Professionelle Zahnspangenreinigung

Digitales Röntgen




















*****        Zahnarzt          *****


2 x im Jahr
Zahnärtliche Vorsorgeuntersuchungen


Eine halbjährliche Kontrolle ermöglicht
das frühzeitige Erkennen und Behandeln von
Karies und Zahnfleischerkrankungen.

!   kleine “Löcher” - kleine Füllung -> große “Löcher” - große Füllung   !




































*****        Zahnersatz          *****

Zahnersatz so individuell wie sie!

Wir freuen uns darauf,
Sie einmal persönlich zu beraten!

Gern vereinbaren wir mit Ihnen
dazu telefonisch
einen Termin!























*****        CEREC 3 D          *****



CEREC = Vollkeramik = metallfreie Füllungen und Kronen = Ästhetik

Mit Hilfe der modernen Kunststoffe (eigtl. Komposite) und Keramiksysteme erscheinen Füllung und Zahn optisch gleichartig.

Keiner der Ihnen “auf die Zähne schaut” muss Zahnersatz oder Füllungen erkennen können!





Nur eine Behandlungssitzung
Eine CEREC-Behandlung kann in den allermeisten Fällen in nur einer Behandlungseinheit erfolgen. Mit der CEREC Meßkamera macht der Zahnarzt in nur wenigen Sekunden eine dreidimensionale Aufnahme vom zu behandelnden Zahn. Dabei kann auf einen konventionellen Abdruck, den viele Patienten als unangenehm empfinden, verzichtet werden. Am Bildschirm wird die Füllung konstruiert. Danach schleift CEREC die Restauration vollautomatisch aus einem Keramikblock heraus. Der Zahnarzt passt die Restauration danach sofort ein und verklebt sie sorgfältig mit dem Zahn. Nach der Behandlung können Sie sofort wieder essen und trinken.



Biokompatible Zahnkeramik
Die CEREC-Keramik ist ein Naturstoff und ist auf Grund dessen absolut körperverträglich. Die Keramik verhält sich wie gesunder Zahnschmelz, reagiert nicht auf kalt oder heiß und ist geschmacksneutral, da keine Wechselwirkungen mit anderen Zahnfüllungen im Mund auftreten.

Schont Ihre gesunde Zahnsubstanz
Eine CEREC Behandlung ist minimalinvasiv. Das bedeutet für Sie, der Zahnarzt entfernt nur die kariösen Stellen oder die alte Amalgam- bzw. Kunststofffüllung des Zahnes. Hier setzt er dann ein am Computer konstruiertes und maschinell geschliffenes Inlay ein. Mit CEREC müssen auf Grund dessen weniger Zähne überkront werden als mit herkömmlichen Behandlungsmethoden.

Perfektes Aussehen
CEREC-Keramiken sind zahnfarben, weisen eine natürliche Transluzenz auf, sind verfärbungssicher und können im Bedarfsfall sehr einfach an die Nachbarzähne angepasst werden. Ihre Fluoreszenz entspricht der von natürlichen Zähnen. nach der Behandlung entdecken Sie keinen Unterschied zwischen dem Zahn und der Füllung. Daneben können mit CEREC auch ästhetische Korrekturen im Frontzahnbereich durchgeführt werden.

Perfekter Sitz
Die vollständig am Computer erstellte Restauration wird vollautomatisch aus einem Keramikblock herausgeschliffen. Und zwar so präzise, dass der Zahnarzt sie passgenau und dauerhaft einsetzen kann. Danach wird sie nur noch farblich an die Nachbarzähne angepasst und poliert.

Lange Lebensdauer
CEREC Restauration werden adhäsiv mit dem Zahn verklebt. Dadurch entsteht eine echte Verbindung zwischen Keramik und Zahn. Vielfältige Studien zu CEREC beweisen, dass CEREC-Restaurationen bei sorgfältiger Verarbeitung die gleichen Überlebensraten wie Gold aufweisen. Zudem gleicht die CEREC-Keramik auf Grund ihrer Zusammensetzung dem natürlichen Zahnschmelz - dem härtesten Material des menschlichen Körpers überhaupt.

Quelle: Sirona





































*****        minimalinvasive Behandlung          *****


Minimalinvasives Arbeiten

bedeutet, dass wir erkrankte Zähne unter
maximaler Schonung der gesunden Zahnsubstanz wiederherstellen können!



























*****        Zahnfleischerkrankungen          *****

Entzündung des Zahnfleisches - Gingivitis - Parodontitis


Über 80 % der deutschen Bevölkerung sind von Gingivitis (Entzündung des Zahnfleisches) oder Parodontitis (Entzündung des Zahnhalteapparates) betroffen.

Diese Erkrankungen laufen oft über Jahre völlig unspektakulär. Häufig auftretendes Zahnfleischbluten ist ein erstes Warnsignal. Wackeln jedoch die Zähne bereits auch bei geringster Berührung (z.B. mit der Zunge) ist es für eine Behandlung dieser Zähne meist zu spät!

































*****        Prophylaxe          *****

Gesunde Zähne ein Leben lang!


Mikroorganismen in der Mundhöhle und besonders im Zahnbelag
sind die Ursache von Karies und Zahnfleischerkrankungen.

Durch gezielte Maßnahmen unseres zahnärztlichen Prophylaxeteams
(Professionelle Zahnreinigung, Fluoridierung, Mundhygieneberatung,
Ernährungsberatung und Recall) kann das Erkrankungsrisiko
auf ein Minimum verringert werden!

































*****        digitales Röntgen          *****


Eine Verringerung der Strahlenbelastung um bis zu 90 % erfolgt durch das Röntgen "mit dem Computer". Dabei wird der gute alte Röntgenfilm durch eine LCD-Sensor-Folien- Kombination ersetzt, die das Bild empfängt und in Form anologer Signale in den Computer leitet.

Der Computer digitalisiert das Bild und macht es auf dem Monitor sichtbar. Selbstverständlich stehen danach alle Möglichkeiten der digitalen Bildverarbeitung (Kontrastverbesserung, Zoom, Einfärben...) zur Verfügung.

Das Bild kann nun über einen Fotodrucker ausgedruckt werden oder wird als Originaldatei völlig verlustfrei dem Patienten auf einer CD-ROM mitgegeben.

Thema Umwelt:
Beim digitalen Röntgen werden keine giftigen Chemikalien verwendet, die sonst bei der herkömmlichen Filmentwicklung
und -fixierung anfallen.